Faltwände und mobile Trennwände

Werksvertretung Karin Schrell, Tel.: 034954 90937, Mail: schrell@t-online.de

Ausschreibungstext Glastrennwand GL68

Leistungsbeschrieb

Technische Vorbemerkungen

Mobile Glasrahmenwand Fabrikat „Günther“ Typ GL 68

Zu beziehen über:

Werksvertretung Karin Schrell
Robert Schumann Weg 9
06796 BRehna
Tel : 034954 90937 Fax: 034954 90939

oder gleichwertig,

bestehend aus einzelnen bedien- und verfahrbaren Elementen. In geschlossenem Zustand machen sie den Eindruck einer festen Glaswand mit umlaufenden, flächenbündigen Rahmenprofilen und mittig sitzender ESG- oder VSG-Glasscheibe. Ohne optisch störende Profile oder Scharniere. Eine Bodenführungsschiene ist nicht erforderlich.

Elementaufbau
Stahlrahmenkonstruktion mit integrierter Schubtechnik für horizontale Druckbalken. Deckplatten beidseitig 16 mm stark, Oberfläche siehe Pos.-Beschreibung, Kantenausführung wie Oberfläche, Wandstärke 85 mm. Einfassprofile sind nicht zugelassen. Hohlräume sind entsprechend der geforderten Schalldämmung auszubilden.

Friesbreite
horizontal sowie vertikal 68 mm.

Stirnseitige Ausbildung
Elemente mit eloxierten Aluminiumprofilen im Nut-Feder-System mit Mehrfachdichtlippen. Formschlüssige Verbindung mit 2 cm Überlappung. Sichtbare Umfassungsprofile sind ausgeschlossen.

Elementaufhängung
1 bzw. 2 Rollenwagen pro Element mit kugelgelagerten Laufrollen. Höhenjustierung muss ohne Öffnen der Decke möglich sein.

Druckbalken
Abdichtung der Elemente zu Deckenschiene und Boden erfolgt durch 25 mm ausfahrbare, 2-fach federgelagerte Druckbalken, Alu EV 1 eloxiert. Die Dichtungen müssen Bodenunebenheiten ausgleichen. Der Anpressdruck von 1500 N je Element garantiert eine standfeste und gegen Seitendruck sichere Wand. Seitliche Schließung über integrierten Schub im Wandanschluss.

Deckenlaufschiene
Aluminium mit 60 bzw. 90 mm Einbauhöhe. Befestigung an tragfähiger Unterkonstruktion.

Abschottungen
Abschottungen sind entsprechend dem geforderten Schalldämmwert in die Einzelpreise einzurechnen.

Türelemente
Türelemente sind in gleicher Konstruktion mit einer Friesbreite von 68 mm (bzw. 95 mm falzbedingt) auszuführen und flächenbündig einzubauen. Keine Türschwelle zulässig. Türblatt mit 3-seitigem Doppelfalzprofil, 2 Dichtungen, unten automatisch ausfahrbare Druckbalken, angeschlagen mit kugelgelagerten, schweren 3-Lappen-Bändern. Behördeneinsteckschloss mit Edelstahlstulpe für bauseitigen Profilzylinder. Beschlag Fabr. FSB Nr. 7950 in EV1 oder Edelstahl.

ISO 9001
Die Betriebsabläufe sollen dem Qualitätsmanagement-System ISO 9001 entsprechen. Ein Zertifikat ist beizufügen.

Montage
Die Montage muss von werkseigenen Monteuren durchgeführt werden. Subunternehmer sind nicht zugelassen.

Die Angebotspreise beinhalten die fertige Montage frei Einbauort in 2 Montageabschnitten einschließlich aller Montagematerialien, Hilfsmittel, Gerüste usw.

Lichte Breite:

...... mm

Elementhöhe:

...... mm

Laufschienenbefestigung:

an tragfähiger Decke

Abhängung Höhe:

....... mm

Elementaufteilung:

....... Elemente mit horizontaler sowie vertikaler Friesbreite von 68 mm

Anschlüsse:

1 Stück Wandanschluss, Breite 68 mm, flächenbündig montiert.

1 Stück Wandanschluss 100 mm, flächenbündig montiert, mit integriertem Schubteil zur seitlichen Schließung der Trennwandanlage

Schalldämmforderung:

37 dB Rw

Gewicht Trennwand:

zirka 45 kg/qm

Elementdicke:

85 mm

Rahmenkonstruktion:

Stahlrahmen, mit einer Gesamtfriesbreite von 68 mm

Laufschienensystem:

Alu

Aufhängung der Elemente:

1-/ 2-Punkt

Paketierung:

..............................................................

Oberfläche Friese:

...............................................................

Glasart:

ESG / VSG 10 mm, Klarglas

angebotenes Fabrikat:

........................ ......................................

Typ:

................................................................

Liefern und einbauen:

1 Stück netto ........ ................. €


Details Ausschreibungen als Word doc.

 

 

Copyright © 2002. Karin Schrell.